Corona – Aktuelle Informationen – Öffentlicher Gottesdienst in St. Martin (erst) wieder ab 7. Juni 2020

Seit dem 4. Mai 2020 sind mit Erlass der aktuellen Landesverordnung des Landes Schleswig-Holstein „über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2“ Gottesdienste unter bestimmten strengen Voraussetzungen wieder möglich.

Dazu gehört

  • die Beschränkung der Teilnehmendenzahl auf eine Person pro 10qm (St. Martin zu Morsum: 11 Personen für einen Bereich der Bankreihen von ca. 105qm) – Hinweis: Mit der ab 18. Mai 2020 und zunächst bis zum 7. Juni 2020 geltenden neuen Landesverordnung entfällt diese qm-Regel, weiterhin jedoch gilt:
  • Einhaltung eines Mindestabstandes zwischen den Teilnehmenden von 1,5-2 Metern
  • Ein Kapazitäts- und Hygienekonzept, das u.a. Folgendes umfasst:
    • Eine vorherige Festlegung des Teilnehmenden-Kreises (Telefonische Anmeldung im Kirchenbüro)
    • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
    • Einhalten von Mindestabständen zwischen im Gottesdienst Sprechenden und Teilnehmenden
    • Kein Gemeindegesang
    • Orgelmusik oder Einzelinstrumente (keine Blasinstrumente)
    • Handdesinfektion beim Betreten des Kirchenraumes
    • Kein Handschlag zur Begrüßung
    • Bodenmarkierungen für die auf Einlass Wartenden
    • Einlasskontrollen
    • Türkontrolle während des Gottesdienstes
    • Zeitbegrenzung des Gottesdienstes auf 45 Minuten

Eine Rückkehr zum „Normal-Betrieb“ ist das ganz offenkundig nicht, darf es auch nicht sein, weil wir uns noch immer in einer Zeit der Krise bewegen.

Unter diesen Voraussetzungen haben wir daher im Kirchengemeinderat beschlossen, öffentliche Gottesdienste weiterhin auszusetzen,

haben für Sonntag, 17. Mai 2020, jedoch einen weiteren Fernsehgottesdienst zusammen mit Sylt1 TV aus St. Martin produziert (s. Beitrag „Wir gehen wieder auf Sendung“).

Damit folgen wir einer Empfehlung unserer Pröpstin/unseres Propsten in Nordfriesland, „zunächst nur in großen Kirchen Gottesdienste durchzuführen und ansonsten bei den bewährten digitalen … Gottesdienstangeboten zu bleiben.“

(Schreiben der Pröpstin/des Propsten im Kirchenkreis Nordfriesland an die Vorsitzenden der Kirchengemeinderäte und an die Pastorinnen und Pastoren vom 4. Mai 2020).

Da wir uns auch als Kirchengemeinde weiter in großer Verantwortung dafür sehen, Infektionsketten zu unterbrechen und die Ausbreitung des Virus keinesfalls zu begünstigen, ist es uns ein Anliegen, die neue Dynamik des Infektionsgeschehens in möglichst großer Ruhe und Gelassenheit zu beobachten.

Vor diese Aufgabe sehen wir uns gestellt auch und gerade nach erfolgter Lockerung der Einreisebeschränkung für die Insel Sylt (§ 4 Landesverordnung) sowie der ab dem 18. Mai 2020 geplanten noch weitergehenden Öffnung der Insel für den Tourismus. Es bleibt abzuwarten, wie die Gesamtsituation sich entwickelt, auch über Christi Himmelfahrt und das Pfingstfest.

Sollte die Situation stabil bleiben oder sich gar verbessern, werden wir (unter den dann geltenden Bedingungen) am Sonntag Trinitatis, 7. Juni 2020, unseren ersten öffentlichen Gottesdienst in St. Martin zu Morsum feiern.

In der Hoffnung, dass das möglich sein wird, grüße ich Sie und Euch herzlich im Namen des Kirchengemeinderats.

Bleibt bewahrt!

Ihre/Eure Pastorin Dr. Christiane Eilrich